16.04.2008
Bei bestimmten Bauleistungen schuldet nicht der beauftragte Unternehmer die Umsatzsteuer, sondern der Auftraggeber bzw. Kunde. Dies gilt nur bei Umsätzen, bei denen das Nettoentgelt 500 € übersteigt. Die Oberfinanzdirektion Frankfurt/Main hat in...weiter
16.04.2008
Der Bundesfinanzhof hatte bislang nur entschieden, dass eine von einer GmbH ausgestellte Rechnung zum Vorsteuerabzug berechtigt, wenn der in der Rechnung angegebene Sitz der Gesellschaft bei Ausführung der Leistung und bei der Rechnungsausstellung...weiter
16.04.2008
Für bestimmte Lieferungen und Leistungen ist Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer nicht das vereinbarte Entgelt, sondern die sogenannte Mindestbemessungsgrundlage, wenn diese höher sein sollte. Dies gilt z.B. für Lieferungen und Leistungen eines...weiter
16.04.2008
Ein Veranstalter überließ Händlern Standplätze auf Wochenmärkten, stellte ihnen Strom zur Verfügung und übernahm die Reinigung des Platzes. Nach einem Urteil des Hessischen Finanzgerichts ist die Überlassung der Flächen die Hauptleistung, die...weiter
16.04.2008
Bescheide über die Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags ergehen nun grundsätzlich im vollem Umfange als vorläufig. Dies geschieht im Hinblick auf die vor dem Bundesverfassungsgericht und dem Bundesfinanzhof anhängigen Verfahren zur...weiter
16.04.2008
Eine Gesellschaft betrieb eine Windkraftanlage, wobei sie in ihrem Betriebskonzept von einer Nutzungsdauer von 20 Jahren ausging. Das Finanzamt legte diesen Zeitraum für die Höhe der Abschreibung zugrunde. Nach den amtlichen AfA-Tabellen beträgt die...weiter
16.04.2008
Gibt ein Unternehmen Gutscheine aus, sind diese umsatzsteuerlich ohne Belang, wenn noch nicht feststeht, wofür der Gutschein genutzt werden wird, z.B. wenn ein Kaufhaus einen Gutschein ausgibt, der zum Bezug von Waren aus dem gesamten Sortiment...weiter
16.04.2008
Die Aufwendungen für Allergiebettzeug können als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Hierfür ist Voraussetzung, dass die medizinische Notwendigkeit der Anschaffung durch ein vorher erstelltes amtsärztliches Attest nachgewiesen wird....weiter
16.04.2008
Ein Arbeitnehmer kann den Verlust eines Darlehens, das er dem Arbeitgeber gewährt hat, unter bestimmten Voraussetzungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit absetzen. Dies ist nach einer Entscheidung des...weiter
16.04.2008
Auch Heimbewohner können die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wenn ein eigenständiger und abgeschlossener Haushalt in einem Heim besteht. Die Räumlichkeiten des Heimbewohners müssen von ihrer Ausstattung her für...weiter